Various Artists

And Felt Like…

Knekelhuis • 2021

Mark van de Maat ist hinlänglich als geschmackssicherer Labelboss bekannt. Mit Knekelhuis leitet van de Maat eine Geschmacksinstitution, die der Welt sowohl das Duo As Longitude (aka Eva Geist und Ondula) als auch Victor de Roo vorgestellt hat. Genug der Ehre? Nein, die Compilation »And Felt Like…« stellt einen neuerlichen Glanzpunkt dar. Mit Fingerspitzengefühl reihen sich hier neun Stücke auf, die einzeln UND als Ganzes nachhaltig Eindruck hinterlassen. Eine berührende Eleganz scheint allen Tracks gemein, ein poetisches Fließen. Diese neue Qualität des Labels, das zumeist für einen Sound stand, der von Berlin über Düsseldorf bis nach Amsterdam in den letzten Jahren mit seiner urigen Düsterheit weltweit Einfluss genommen hat, ist kein Widerspruch zur zurückhaltenden Klasse von etwa Avslutas »Mono No Aware«. »Himlen Den Vackraste« des schwedischen Duos Treasury of Puppies lehnt einerseits in Richtung Boards Of Canada, dann meint man DJ Metatron aka Traumprinz rauszuhören. Was auffällt: Das Mastering von Dean Blunts Chef-Soundtüftler Amir Shoat hält das tatsächlich divergierende Ausgangsmaterial famos zusammen. So können das 4th World-Stück »L’Abete Al Contrario« und der staubige Groove »Yuma« von Ayaz sich auf dieser Vinyl vertragen und zusammen an einem Strang ziehen. Apropos 4th World: Dass der Pressetext Brian Eno und den gerade gestorbenen Jon Hassell als Inspirationsquelle nennt, überrascht wirklich niemanden. Der eine ist wohl auf Erden, der andere jenseits davon, stolz Stichwortgeber sein zu dürfen.

Im HHV Shop kaufen
V.A.
And Felt Like...
from 22.99€